„LUSTige-OBJEKTE!“

Melankomiker2Der Mann als Lust-Objekt macht sich oft lächerlich. Die Leipziger Lieder-Kabarettisten „Die MelanKomiker“ aber machen sich eher lustig. Über die Gier, die sie tagtäglich in den Augen der Frauen aufblitzen zu sehen vermeinen, wenn diese ihren Liedern lauschen. Über die Blicke all der anderen Männer, die nur eines ausdrücken: Neid. Und zu guter Letzt: über sich selbst. Darüber prahlt, singt, reimt und säuselt der Melankomiker Jürgen Denkewitz diesmal mit Norman Daßler, wobei Letzterer an Gitarre und Akkordeon zaubert, während Ersterer sein Instrument halt mitbringen darf. Dafür schmeichelt er sich singend mit Liedern, die keine Frau ernst nehmen kann, in deren Herzen, nutzt dabei den Mitleids-Bonus schamlos aus. Einer von beiden ist Ü 50, der andere U 30, so daß dem Publikum männlicher Größenwahn, irrer Wortwitz und das eine oder andere ins Programm gehuschte Liebeslied von einem Duo präsentiert wird, das als im Durchschnitt 40 Jahre alt, gutaussehend und als obenrum durchaus proper behaart zu bezeichnen ist. Im Durchschnitt… Beide tragen Zopf. Der eine zurecht. Der andere selbstbewußt… Beide aber sind überdurchschnittlich musikalisch, weit über dem Durchschnitt neben der Spur und durch und durch schnittig. Albernheiten auf höchstem Niveau. Aber aus tiefster Seele. – Und manche Frau stöhnt auf: „LUSTige-OBJEKTE!“

Change this in Theme Options
Change this in Theme Options